Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Inkontinenz

Inkontinenz ist der Fachbegriff für den Verlust der Fähigkeit, Urin und/oder Stuhl sicher zu speichern und auszuscheiden. Wenn diese Kontrolle nicht mehr gewährleistet ist, verliert der Patient unkontrolliert kleine oder grosse Mengen an Urin oder Stuhl. Dies ist für den Betroffenen sehr unangenehm und kann zur Isolation des Einzelnen führen.

Als Sofortmassnahme nützen spezielle Einlagen oder Höschen. Es gibt verschiedene Formen und Saugstärken. Diese Einlagen sind speziell geeignet für das Aufsaugen grosser Flüssigkeitsmengen. Sie leiten die Flüssigkeit ins Innere und wandeln diese dort in ein Gel um. So fühlt sich der Patient trocken und der unangenehme Geschmack wird neutralisiert. Ebenso sind diese Einlagen luftdurchlässig und verhindern so das Schwitzen.

Zur besseren Kontrolle der Urin- Abgabe ist ein gezieltes Training der Blase und des Beckenbodens notwendig. Mit speziellen Übungen kann der Schliessmuskel trainiert werden, so dass der Urin wieder kontrollierter abgelassen werden kann.

Vergessen Sie trotz allem nie 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken!

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Innere Organe
Zurück zur Übersicht