Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Läuse

Läuse haben die Grösse eines Sesamkorns und sind rötlich-braun gefärbt. Sie zählen zu den Insekten, können aber weder fliegen noch hüpfen. Sie werden durch Körperkontakt auf Menschen übertragen.

Von Läusebefall betroffen sind meist Kinder im Schulalter, vor allem Mädchen. Neben den Insekten findet man vor allem am Haaransatz deren Eier, Nissen genannt. Im Unterschied zu den Schuppen lassen sich diese jedoch nicht leicht vom Haar entfernen.

Zur Behandlung gibt es verschiedene Spüllösungen oder Shampoos auf dem Markt, zum Beispiel Prioderm, Jacutin oder Loxazol.

Mit einem Nissenkamm werden die abgestorbenen Nissen entfernt. Hier kann der Kammtyp Licemeister empfohlen werden. Eine Nachbehandlung erfolgt 3 und 6 Tage später.

Bei Läusebefall genügt es nicht, nur die betroffenen Kinder zu behandeln. Die ganze Familie muss mitbehandelt und die Schule benachrichtigt werden. Ferner ist es ratsam, alle Textilien, mit denen die Kinder in Kontakt kamen, zu reinigen. Kleidungsstücke und Bettwäsche sollte man bei 70 bis 80 Grad waschen, Stofftiere und Wollmützen kann man bei minus 20 Grad während 24 Stunden tiefkühlen, oder man lässt alles chemisch reinigen.

Weitere Informationen: www.kopflaus.ch

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Krankheitserreger
Zurück zur Übersicht