Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Lippenherpes

Fieberbläschen oder auch Lippenherpes genannt wird durch direkten oder indirekten Kontakt mit einer infizierten Person durch Tröpfcheninfektion übertragen. Der Virus bleibt latent in unseren Nervenknoten und bricht bei geschwächtem Immunsystem am Ort der Erstinfektion wieder aus.

Auslöser dafür sind: Fiebrige Erkältungen, grippale Infekte, psychische Belastungen wie Stress, Trauer, Angst, Ekelgefühle, intensive Sonneneinstrahlungen, Klimawechsel, hormonelle Veränderungen, Übermüdung.

Die Herpeserkrankung durchläuft 5 Stadien:

  • Erste Virusattacke, Gefühl von Kribbeln
  • Bläschenbildung
  • Wunde, Bläschen platzt auf, Virus ist jetzt übertragbar, Ansteckungsgefahr
  • Verkrustung, Bläschen verschliesst sich und trocknet aus
  • Abheilung

Die Behandlung erfolgt mit Salben, die direkt die Virusvermehrung stoppen oder die Abheilungs- und Verkrustungsphase beschleunigen. Wichtig für alle Lippenherpes-Betroffenen ist ihre Ansteckungsgefahr bei offenem Bläschen. Deshalb sollten Servietten, Handtücher, Sticks oder Geschirr nicht mit anderen Personen geteilt werden.

Ein nicht behandeltes offenes Bläschen kann den Virus an andere Gesichtspartien oder in den Genitalbereich übertragen, durch infizierte Finger oder Oralsex.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Infektionen
Zurück zur Übersicht