Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Magen-Darm-Grippe

Bei akutem Durchfall können als Begleitsymptome Magenkrämpfe, Erbrechen, Blähungen und Magenschmerzen auftreten. Zu erklären ist dies durch die beim Durchfall auftretende gestörte Darmbewegung. Der Wasseranteil steigt dabei im Darm auf 90% an, so dass der Dickdarm nicht mehr in der Lage ist, die körperwichtige Flüssigkeit und Elektrolyte aufzunehmen.

Bei Durchfall, begleitet von Erbrechen, ist es sinnvoll, zuerst das Erbrechen zu behandeln, damit weitere Medikamente gegen den Durchfall ihre volle Wirkung entfalten können.

Wichtig bei einer Magen-Darm-Erkrankung ist auch eine schonendere Ernährung. Also Verzicht auf Kaffee, Alkohol, Nikotin, fette Speisen und säurehaltige Getränke.

Klingen der Durchfall und die Begleitsymptome nach 2 Tagen nicht ab, so muss ein Arzt aufgesucht werden. Für eine medikamentöse Hilfe und Beratung steht Ihnen jederzeit eine Notfallapotheke zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Infektionen
Zurück zur Übersicht