Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Nagelpilz

Ein Nagelpilz ist erkennbar durch seine gelbe, braune oder sogar schwarze Farbe auf dem Nagel. Meist beginnt er am Nagelende und wächst langsam nach hinten. Der Nagel wird dicker und brüchiger. Solange der Nagelpilz das Nagelbett noch nicht erreicht hat, können Sie den Pilz mit Antipilztinkturen behandeln. Salben nützen bei Nagelpilz nichts. Ist der ganze Nagel befallen, müssen Sie sich beim Hausarzt eine Tablettenkur verschreiben lassen. Die Tinktur wird morgens und abends auf den befallenen Nagel aufgetragen. Mit Nagellackentferner wird die Schicht 2-mal pro Woche entfernt. Die Therapie dauert sicher 6 bis 12 Monate.

Einen Nagelpilz erhält man

  • wenn man stark schwitzt
  • wenn man viel in Turnschuhen steht
  • wenn das körpereigene Abwehrsystem nicht mehr richtig funktioniert
  • wenn man zu viel duscht
  • wenn man viel im Schwimmbad oder in der Sauna ist
  • in Hotelzimmern
  • von gemeinsam benutzten Waschmaschinen in Umkleideräumen
  • von Teppichen und Fussböden

Deshalb tragen Sie an diesen Orten Schuhe, wechseln Sie täglich Ihre Socken, waschen Sie diese mit einem Antipilzwaschmittel bei 60°C und trocknen Sie Ihre Füsse mit Papiertüchern.

Wenn Sie das Gefühl haben, einer Ihrer Nägel könnte von einem Pilz befallen sein, beginnen Sie rasch mit der Behandlung, denn je grösser der Pilzbefall ist, desto länger dauert die Behandlung, und es können auch noch andere Nägel befallen werden.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Haut und Haare
Zurück zur Übersicht