Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Prostata

Die benigne Prostatahyperplasie BPH wie die gutartige Prostatavergrösserung medizinisch genannt wird, trifft man häufig bei Männern ab dem 40. Altersjahr. Dabei handelt es sich um eine Vergrösserung der Prostata wodurch eine Einengung der Harnröhre zustande kommt. Dies Einengung kann zu Symptomen wie

  • verminderte Kraft des Harnstrahls
  • unterbrochener Harnstrahl
  • verz√∂gerter Beginn der Blasenentleerung
  • st√§rkerer Drang zum Wasserl√∂sen
  • h√§ufiger Harndrang
  • nachtr√§ufeln am Ende der Blasenentleerung
  • mehrmaliges Wasserl√∂sen w√§hrend der Nacht
  • unfreiwilliger Abgang von Urin
  • Gef√ľhl der unvollst√§ndig entleerten Harnblase

f√ľhren. Bei Vorhandensein einiger der oben erw√§hnten Symptomen ist ein Arzt aufzusuchen, denn eine unbehandelte Prostatavergr√∂sserung kann √ľber l√§ngere Zeit zur Beeintr√§chtigung der Niere f√ľhren.

Behandelt wird eine benigne Prostatahyperplasie prim√§r mit pflanzlichen Produkten von Brennessel, S√§gepalme und K√ľrbiskernen, sekund√§r jedoch auch mit chemischen Produkten. Ein chirurgischer Eingriff muss erst bei erheblichem chronischem Restharn in der Blase in Betracht gezogen werden.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Männerbeschwerden
Zurück zur Übersicht