Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Blasenentzündung

Bei Beschwerden wie vermehrtem Wasserlösen, auch verbunden mit Schmerzen, redet man von einer Blasenentzündung. Bei einer Blasenentzündung ist es sehr wichtig, sofort mit einer Behandlung zu beginnen. Bei ersten Anzeichen ist es angezeigt, Nieren - Blasentee mit Bärentraubenblätter zu trinken. Bärentraubenblätter wirken desinfizierend. Dazu müssen Sie aber zu jeder Tasse Tee einen Teelöffel voll Natriumbicarbonat einnehmen, um so den Harn basisch zu stellen. Das viele Trinken bewirkt eine Durchspülung der Harnwege und somit ein Herausschwemmen der Keime. Verschwinden die Beschwerden innert 3 Tagen nicht oder werden sie sogar noch schlimmer, ist es angezeigt, einen Arzt aufzusuchen.

Bei häufigem Auftreten einer Blasenentzündung ist es sinnvoll, folgende vorbeugenden Massnahmen zu befolgen:

  • 1 Glas Preiselbeersaft pro Tag trinken.
  • Mindestens 2 Lt Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen
  • Unterkühlung vermeiden
  • Vollständige Blasenentleerung
  • Reinigung von Genital- zum Analbereich (nie umgekehrt)
  • Abwehrkräfte stärken

Denken Sie daran: Bei einer unbehandelten Blasenentzündung können die Keime in die Niere aufsteigen und dort eine noch viel schlimmere Entzündung hervorrufen.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Infektionen
Zurück zur Übersicht