Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

Thema:
Stichwort:
 

Trockene Schleimhäute

In den Wechseljahren kommt es sehr häufig, ausgelöst durch die Hormonumstellung, zu trockenen Schleimhäuten, sei dies die Nasenschleimhaut oder auch die Schleimhaut der Scheide. Dies ist sehr unangenehm und nicht selten mit starkem Juckreiz verbinden.. Ebenso kann eine trockene Scheide durch Medikamente, Stress oder durch die Hormone während der Stillzeit ausgelöst werden.

Es gibt eine schon bei den Indianern bekannte Pflanze mit dem Namen Yerba Santa, welche zur Familie der Wasserblattgewächse gehört. Diese Pflanze besitzt die Fähigkeit, Wasser zu sammeln und so in heissem und trockenem Klima zu überdauern. Während der Wechseljahre kann diese Pflanze in Form einer Vaginalcreme für die Scheide oder als Nasenspray für die Nasenschleimhäute Feuchtigkeit spenden. Die Creme legt sich wie ein schützender Film um die Zellen der Schleimhaut und baut so einen Feuchtigkeitsschutz auf. Sie lindert den Juckreiz und ermöglicht so auch einen schmerzfreien Geschlechtsverkehr.

Weitere Artikel zum Gesundheits-Thema Naturmedizin
Zurück zur Übersicht